Home

Unsere Neuheiten

FVW Travel Technology Day (0)

One Order und NDC fordern den Reisevertrieb

05.03.2018, 07:16

Die Herausforderung durch NDC ist noch nicht bewältigt, da pusht die Iata bereits die nächste Innovation: One Order. Uta Martens (Amadeus Germany) und Alexander von Bernstorff (Interes) geben Ein- und Ausblicke.

Uta Martens (Amadeus Germany) und Alexander von Bernstorff (Interes) referieren über die Zukunft von NDC und One Order.
Foto: Amadeus, Interes

Die drei großen GDS-Betreiber haben nach langen Vorbereitungen eine Strategie entwickelt, mit dem Flugdatenformat NDC (New Distribution Capability) umzugehen. Damit kündigt sich an, dass der Reisevertrieb auf breiter Front mit der angereicherten Darstellung (Texte, Fotos, Videos) von Flugangeboten konfrontiert werden. Die Airlines wollen mehr Zusatzleistungen verkaufen und ihre Angebote auf den einzelnen Kunden individuell zuschneiden.

Der Weg dorthin ist aber noch weit. Über den Stand der NDC-Entwicklung und über die Absehbaren weiteren Fortschritte, wird Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany, auf dem Travel Tech Day der fvw erläutern. Die GDS-Betreiber sind besonders gefordert, weil ihre zentralen Vertriebssysteme auf schlanke Daten und hohe Performance getrimmt wurden, die Verarbeitung von Fotos, Videos und anderen Daten nicht vorgesehen waren.

One Order soll den PNR ersetzen

Nach dem NDC-Format treibt nun der Airline-Verband Iata den Datensatz „One Order“ voran. One Order soll die gebuchten Leistungen in einem Datensatz zusammenfassen, inklusive der Kundendaten. Bisher gibt es neben dem PNR für die Flugbuchung einen gesonderten Datensatz für Zusatzleistungen (EMD). Die tiefgreifende Veränderung besteht aber darin, dass die Hoheit bei der jeweiligen Fluggesellschaft liegt. Derzeit werden erst im GDS die Leistungen (Flugpläne, Verfügbarkeiten, Ticketkonditionen) zusammengeführt, also das Gesamtprodukt erstellt.

One Order wird also den Vertrieb, die Geschäftsreise und Veranstalter sowie auf deren Systeme vor Herausforderungen stellen. Fachkundige Informationen können die Teilnehmer von Alexander von Bernstorf erwarten. Er ist Director Airline Solutions bei Interes und hatte zuvor für die Lufthansa-Gruppe im Rahmen der Iata das NDC-Format voran getrieben. Bis 2016 hatte er zehn Jahre lang die Distribution-Strategie der Lufthansa mitgestaltet.

0 Leser-Kommentare

Google Xing
Vorherige Nächste